Lehrrettungsassistentin und Lehrrettungsassistent

Dreiwöchige Weiterbildung für examinierte Rettungsassistenten

Diese Weiterbildung ist wesentliche Voraussetzung für die Tätigkeit an einer Lehrrettungswache. Lehrrettungsassistenten betreuen dort insbesondere rettungsdienstliche Nachwuchskräfte während der Praktika und im Anerkennungsjahr. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dieser Zusatzqualifikation übernehmen darüber hinaus die Organisation und Durchführung innerbetrieblicher Fortbildungen ihrer Kollegen.

Präklinische Notfallmedizin wird zunehmend komplexer und aufwändiger, die Situationen und Probleme, die der Rettungsdienst lösen muss, werden immer vielfältiger. Reichte es früher noch, die Rettungswagen mit Assistenzpersonal zu besetzen, das über medizinische Grundkenntnisse verfügt, so gilt dies aus heutiger Sicht bereits als fahrlässig. Eine Vielzahl von Schlüsselkompetenzen für dieses Berufsbild, will man es professionell ausfüllen, haben zunehmend an Bedeutung gewonnen. Eigenschaften wie Sozialkompetenz in verschiedensten Situationen, Dienstleistungsorientierung, Professionalität in Arbeit und Auftreten, kommunikative Kompetenz im gesamten Milieuspektrum, Kritikfähigkeit, strukturierte Teamfähigkeit, Kriseninterventions- und Konfliktmanagementfähigkeiten sowie Organisations- und Improvisationsvermögen gelten heute für einen guten Rettungsdienst als obligat.

Was aus unserer Sicht in den letzten Jahren übersehen wurde ist, dass die Ansprüche an das Ausbildungspersonal in gleichem Maße gewachsen sind. Neben der Aufgabe, notfallmedizinische Inhalte klientelgerecht zu vermitteln, muss ein Lehrrettungsassistent stetig mehr Aufgaben aus dem Bereich des Verhaltenstrainings, der Persönlichkeits- und der Personalentwicklung übernehmen.

Persönliche Voraussetzungen

  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung "Rettungsassistent/-in"
  • polizeiliches Führungszeugnis

So bilden wir aus

Unser Curriculum für die Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten entspricht diesem neu definierten Ausbilderprofil. Neben den bewährten Inhalten legen wir in unsere Ausbildung weitere Schwerpunkte: Wir versetzen unsere Teilnehmer in die Lage, nach aktuellsten Kenntnissen der Erwachsenenpädagogik, methodisch-didaktisch fundiert Entwicklungspotential in oben genannten Schlüsselqualifikationen aufzudecken und auszubauen. Teilnehmer unseres Seminars lernen bei uns, wie man Motivationen aufbaut, Eigenständigkeit fördert, Konflikte bewältigt, komplexe Inhalte vermittelt, wie man mit Vertrauen und Autorität umgeht und darüber hinaus noch vieles andere.

Der Lehrplan folgt den gemeinsamen Rahmenempfehlungen der Hilfsorganisationen. Er umfasst die Bereiche: 

  • Pädagogik
  • Methodik und Didaktik
  • Medieneinsatz und Unterrichtsformen
  • Kommunikation
  • Konfliktsituationen auf der Rettungswache (Rollenspiele)
  • Rechtskunde
  • Aktuelle Themen der Rettungsdienstausbildung

Die Weiterbildung dauert drei Wochen, mit jeweils acht Stunden Unterricht pro Tag. Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt 120 Unterrichtsstunden. Sie endet mit einer Abschlußprüfung.

 

zum Seitenanfang zum Fortbildungsprogramm
zum Anmeldeformular zur Anfahrtsskizze


 

Lehrgangskosten Termine FörderungOnlinebwerbungKontakt

Flintkampsredder 1–3
24106 Kiel
Tel.: 0431 32 903-3
Fax: 0431 32 903-59
Mail: info@med-ecole.de