AMLS: MED-ECOLE als nördlichstes Kurszentrum Deutschlands anerkannt

Advanced Medical Life Support (AMLS) ist ein junges internationales Konzept zur akutmedizinischen Versorgung von internistischen und neurologischen Patienten.

MED-ECOLE wurde durch AMLS Deutschland als eines der ersten deutschen Kurszentren anerkannt. Neben den bestehenden Akkreditierungen für ERC-ALS und PHTLS ist dies das dritte zertifizierte Kurssystem, das an der MED-ECOLE etabliert ist.


AMLS-Kurse richten sich an alle, die an der Versorgung von internistischen und neurologischen Notfallpatienten beteiligt sind, vom Rettungsfachpersonal und Notärzten im präklinischen Bereich bis zum pflegerischen und ärztlichen Personal in den Schnittstellen der Notfallaufnahmen.
In den AMLS-Provider-Kursen wird vermittelt, wie bereits parallel zur systematischen Untersuchung und Anamnese eine prioritätengewichtete Akutversorgung durchgeführt wird.

In Deutschland wurde AMLS im Oktober 2010 unter dem Dach des Deutschen Berufsverbandes Rettungsdienst e.V. (DBRD e.V.) eingeführt.
Mit dem AMLS-Konzept wurde die Lücke zwischen dem PHTLS-Konzept zur Behandlung von Traumapatienten, Konzepten für die Behandlung pädiatrischer Patienten und Reanimationskursen geschlossen und eine systematische Struktur zur Versorgung der großen Gruppe internistisch und neurologisch erkrankter Notfallpatienten nach aktuellen medizinischen Standards geschaffen.

Der erste AMLS-Kurs findet in der Zeit vom 30.-31. Juli 2011 an der MED-ECOLE statt. Schnell anmelden unter: www.amls.de.

Holtenauer Str. 306
24106 Kiel
Tel.: 0431 32 903-3
Fax: 0431 32 903-59
Mail: info@med-ecole.de