Mit MED-ECOLE schneller ans Ziel

Mit der zweijährigen Ausbildung bei MED-ECOLE am Schulungszentrum Kiel oder Hamburg (Norderstedt) ist der Arbeitsplatz im Grunde schon gesichert

Das Gesetz schreibt zwei Jahre für die Ausbildung zur Rettungsassistentin und zum Rettungsassistenten vor. Ein Jahr davon ist Schule, das andere fürs Anerkennungsjahr. An der MED-ECOLE verläuft die Ausbildung exakt nach diesen gesetzlichen Vorgaben. Anderswo ist das nicht so. Es gibt Rettungsdienstschulen, bei denen dauert die Ausbildung ein Jahr länger. Warum machen die das? Ein Systemvergleich.

Egal, welchen Weg Sie einschlagen, der Lernstoff ist derselbe. Denn die Ausbildungsinhalte, die Ihnen an einer staatlich anerkannten Rettungsassistenschule vermittelt werden müssen, sind einheitlich in Deutschland per Ausbildungsgesetz geregelt.

Schulen, die eine dreijährige Rettungsassistenen-Ausbildung anbieten, betreiben oftmals gleichzeitig eine oder mehrere Rettungswachen. Dort setzen sie die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge ein. Jeder leistet seinen Dienst vor Ort ab. Jedoch über einen Zeitraum von drei Jahren, anderswo sind es bloß zwei Jahre. Als Gegenleistung erhalten diese Schülerinnen und Schüler dafür eine Ausbildungsvergütung. Durch das zusätzliche Jahr, müssen die Schüler in der dreijährigen Ausbildungsvariante also ihre Ausbildung "abarbeiten".

Die MED-ECOLE entläßt ihre Auszubildenden bereits nach einem Jahr in das Anerkennungsjahr. Zunächst absolvieren die Schülerinnen und Schüler der MED-ECOLE eine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Darauf folgen sofort die verkürzte Ausbildung zum Rettungsassistenten sowie abschließend das Staatsexamen. Dazu kommt ein berufspraktisches Jahr, offiziell bezeichnet als das sogenannte Anerkennungsjahr. Das erfolgt an einer Lehrrettungswache. Im zweiten Jahr werden Sie erstmalig, auch verantwortlich, im Rettungsdienst eingesetzt. Hier müssen Sie bereit sein, schon viel Verantwortung zu übernehmen, da Sie bereits als vollwertiges Besatzungsmitglied auf einem Rettungsmittel eingesetzt werden. Als Praktikantinnen und Praktikanten im Anerkennungsjahr erhalten Sie immer auch eine Vergütung für Ihren Einsatz im Dienst. Nach zwei Jahren ist die Ausbildung also insgesamt beendet.

 

Schauen Sie genau hin. Beide Wege führen zum selben Ziel. Einer davon ist sportlicher.

Stefanie Dieing, pädagogische Leiterin an der MED-ECOLE dazu: Früher mussten sich die Schüler der Rettungsassistentenausbildung,für das sich der einjährigen Grundausbildung anschließende Anerkennungsjahr frühzeitig bei den verschiedenen Rettungsdiensten bewerben. Heute ist das ganz anders: Bei der MED-ECOLE, kommen Rettungsdienstunternehmen bereits sehr frühzeitig zu uns ins Schulungszentrum nach Kiel oder Hamburg, um für eine Beschäftigung zu werben.

Dieing weiter: Der Fachkräftemangel im Rettungsdienst kommt hierbei direkt zum tragen. Noch nie, waren die Beschäftigungsmöglichkeiten im Rettungsdienst so gut. Am schwarzen Brett der MED-ECOLE finden sich viele aktuelle Stellenausschreibungen der verschiedenen Rettungsdienstbetreiber aus der gesamten Bundesrepublik. Ganz eindeutig sind die Schüler der MED-ECOLE hier im direkten Vorteil, so Dieing. Viele der Stellenausschreibungen beschränken sich auf die MED-ECOLE, weil bei uns eine wirklich praxisorientierte Ausbildung stattfindet. Übrigens ist die MED-ECOLE als einzige Schule in Norddeutschland für die international anerkannten Weiterbildungsprogramme nach ERC, PHTLS und AMLS zertifiziert. Mit MED-ECOLE sind Sie auf dem sicheren (Berufs-) Weg.

Holtenauer Str. 306
24106 Kiel
Tel.: 0431 32 903-3
Fax: 0431 32 903-59
Mail: info@med-ecole.de